securiCAD Schnittstelle zu verinice

Pünktlich zur verinice XP im Februar wurde die securiCAD-Schnittstelle zum ISMS-System fertiggestellt. Ziel der Schnittstelle ist es, Infrastruktur-Informationen direkt aus dem Informations-Sicherheits-Management-System zu importieren. Damit schlägt securiCAD die Brücke zwischen Dokumentation und Planung.

Der Import der Informationen in securiCAD visualisiert das aktuelle Netzwerk und erstellt damit einen Netzwerk-Plan. Zusätzlich werden Datenflüsse und Kommunikations-Verbindungen dargestellt, sodass ebenfalls visualisiert wird, welche IT-Systeme miteinander in Verbindung stehen. Die Informationen werden direkt aus dem Informations-Verbund importiert.

Auf Grundlage des erstellten Infrastruktur-Modells ermittelt securiCAD die Widerstandsfähigkeit der IT-Systeme gegenüber Cyber-Angriffen. Diese Werte lassen sich im ISMS-System dazu nutzen, die Eintrittswahrscheinlichkeit für technische IT-Angriffe zu beschreiben.

Die Risikomatrix stellt auf einen Blick dar, welche Systeme wie gefährdet sind und bringt dafür zwei Informationen in die Matrix ein. Zum einen die Priorisierung der Systeme (X-Achse) und zum anderen die Eintrittswahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche System-Korrumpierung, also Übernahme durch einen Hacker (Y-Achse).

Sie haben Fragen zu diesem Artikel?

Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Menü